Typgerechte Beschäftigung


Täglich die gleiche Gassi Runde und zwischendurch mal einen Ball werfen? Ihr Hund ist nicht ausgelastet und Ihnen ist auch schon langweilig?

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten und geben Tipps, wie man einen normalen Gassi-Gang für Hund und Halter attraktiver gestalten kann. Dabei können Sie zunächst ausprobieren, welche Art der Beschäftigung bei Ihrem Hund das Interesse weckt. Dummy-Training, Fährtensuche, Lauf- und Bewegungsspiele, Koordinationstrainig, Geschicklichkeitsspiele... Wir finden es heraus.
Egal wofür Ihr Hund sich entscheidet, Ihr Hund wird schnell feststellen, dass es viel spannender ist bei Ihnen zu bleiben, als den Spaziergang alleine zu "gestalten".
Zusätzlich ist er durch die mentalen Aufgaben deutlich geforderter als bei einem normalen Spaziergang. "Problemchen" die evtl. vorher zuhause durch einen nicht ausgelasteten Hund bestanden haben (zernagte Schuhe, übertriebenes Bellen) gehören nach regelmäßigen Erlebnis-Spaziergängen meistens ebenfalls der Vergangenheit an.
Neben der Beschäftigung ist es ebenso wichtig, dass der Hund lernt auf dem Spaziergang entspannen zu können und wieder "runter zu fahren", z.B. nach Wildkontakt. Hierzu geben wir Ihnen unterschiedliche Tipps, wie den Aufbau eines Entspannungssignals, oder Ruheinseln.

Termine finden Sie unter: Kurse & Seminare


Teilnehmer: Maximal 5
Preis: 65 €

Ausrüstung Hund: Geschirr/ Halsband und Leine, Leckerchen und/ oder kleines Spielzeug.